Test

Rabbiner*innen und Kantor*innen für Europa

Das Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam ist die akademische Ausbildungsstätte für Rabbiner*innen und Kantor*innen in Deutschland, und eine weltweit führende Ausbildungsstätte des liberalen Judentums.

Due to the complexity of reestablishing strong and viable Judaism in Central Europe, Abraham Geiger Kolleg must constantly innovate within a heterogeneous student body.
This meant that Abraham Geiger Kolleg pushed me in my studies further than I could have ever imagined and pushed me as a person to strive as I have never before striven.
Rabbiner Paul Strasko, Alumnus

Der Namensgeber Rabbiner Abraham Geiger (1810–1874) gehörte zu den Vordenkern der jüdischen Reformbewegung, die vor 250 Jahren in Deutschland ihren Anfang nahm. Von hier aus ist das liberale Judentum zur heute weltweit stärksten religiösen jüdischen Strömung geworden. Abraham Geiger war 1872 Mitbegründer und einer der ersten Professoren der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums in Berlin, die 1942 von den Nationalsozialist*innen geschlossen wurde. Heute ist es das Abraham Geiger Kolleg, das das geistige Erbe der Hochschule in aktuelle Bezüge setzt: egalitär, zeitgemäß und offen für den Dialog. Verwurzelt in den Werten des liberalen Judentums, verbindet das Kolleg jüdische Traditionen mit modernen wissenschaftlichen Fragestellungen, um so auch die Teilhabe an der Zivilgesellschaft zu stärken. Es ist einem vielfältigen jüdischen Leben verpflichtet, das sich mit den intellektuellen und ethischen Fragen unserer Zeit auseinandersetzt und neue Impulse zu geben vermag.

Seit der ersten Ordination 2006 in Dresden zählt das Kolleg inzwischen 41 Absolvent*innen. Der Großteil arbeitet für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland; weitere Ehemalige amtieren in jüdischen Gemeinden in Frankreich, Großbritannien, Luxemburg, Österreich, Schweden, Tschechien und Ungarn sowie in Israel, Südafrika und den USA. Sie alle folgen dem Motto Abraham Geigers: „Aus der Vergangenheit schöpfen, in der Gegenwart leben, für die Zukunft wirken!“

Die Studierenden erwerben einen B.A. (Kantorat) oder M.A. (Rabbinat) im Fach Jüdische Theologie an der Universität Potsdam. Derzeit erhalten 24 Studierende ihre praktische Ausbildung am Abraham Geiger Kolleg, das auch die Investitur für die Kantor*innen und die Ordination für die Rabbiner*innen erteilt.