Die Leo Baeck Foundation ist eine bedeutende Plattform der jüdischen Zivilgesellschaft in Deutschland. Die Stiftung mit Sitz in Potsdam ist ein wesentlicher Motor für die Vernetzung und den meinungsstarken Diskurs. Sie initiiert und fördert Projekte, Programme und Institutionen als vornehmlich operative Stiftung.

Zeitgenössisches jüdisches Leben in der europäischen Diaspora ist heute so vielfältig wie nie seit dem Ende der Shoah. Es ist das Ziel der Leo Baeck Foundation, dieser Vielfalt eine neue Sichtbarkeit und Wirksamkeit zu verleihen. Dabei führt sie das Anliegen der Natalie und Leo Baeck-Stiftung fort, die 1937 zum 25. Amtsjubiläum von Rabbiner Leo Baeck errichtet worden war.

Tätigkeitsfelder

  • Förderung von Institutionen zur Ausbildung
    für das jüdisch-geistliche Amt
  • Förderung von akademischer Exzellenz
    in der jüdischen Gemeinschaft
  • Förderung und Entwicklung von interreligiösem
    und weltanschaulichem Dialog
  • Förderung jüdischer Künstler*innen
  • Förderung der Vermittlung jüdischen Lebens über Kunst
  • Europäischer gesellschaftlicher Diskurs
  • Europäische Anti-Antisemitismus-Arbeit
  • Beratung und Agenda Setting

Projekte

Initiativen

Abraham Geiger Kolleg

Rabbiner*innen und Kantor*innen für Europa

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

Jüdische Begabtenförderung — eine Geschichte mit Zukunft

Zacharias Frankel College

Auf dem Fundament der Tradition und am Puls der Zeit

School of Jewish Theology

Stiftung Schwarz-Schütte Potsdam

Institutionen

Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch

Für einen konstruktiven, gesellschaftsgerichteten, religiösen und weltanschaulichen Dialog in Europa

DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext

Kunst, Kultur und Bildungsarbeit

Projekte

Alexander Haus

Einmaliger Erinnerungs-, Lern- und Diskursort am See

Spenden